03 | Werner Bogula, Digital Enabler

Kreativität und Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz (KI) ist in der Lage, Artefakte von bemerkenswerter Qualität zu erschaffen. Texte, Bilder und Filmsequenzen, aber auch Musik und Sprache werden von Computern in kurzer Zeit errechnet, wobei sie Stile, Epochen und Genres radikal kombinieren. KI-Modelle komponieren, remixen und musizieren mit Menschen, imitieren Stimmen und faken Prominente in Videos und Filmen. Die Potenziale dieser Technologie in kreativen Zusammenhängen sind groß, aber noch wenig reguliert.

Unser Gast in dieser Episode, Werner Bogula, widmet sich mit seinen Arbeiten zu KI der Entdeckung dieser Potenziale. Dabei wird deutlich, dass Künstliche Intelligenzen keine Künstler*innen sind, sondern das Beimessen von Bedeutung und Qualität nach wie vor eine genuin menschliche Aufgabe ist. So werden KIs zu Partner*innen Kunstschaffender und ergänzen deren digitale Werkzeuge. Zur Person

Werner Bogula versteht sich als Digital Enabler. Mit seiner Arbeit möchte er Menschen beim Einsatz digitaler Technologien unterstützen und ihnen Zugänge ermöglichen. Sein Schwerpunkt liegt in der Arbeit mit Künstlicher Intelligenz, die er auf unterschiedliche Weise kreativ einsetzt. Mit ihrer Hilfe erschafft er abstrakte Kunst und lässt sie neue Stücke für die Laute komponieren.

Als Digital Enabler ist Werner Bogula auch als Lehrer im Bereich AI Education tätig. Er realisiert Bildungsprojekte zu Künstlicher Intelligenz mit und für Schüler*innen und Studierende und Erwachsenen. Im Juni 2022 hat er in Hamburg für das Artificial Intelligence Center (ARIC) das Creative-AI-Symposium veranstaltet, ein Treffen von KI-Interessierten, bei dem es um Kreativität von und mit Maschinen, Musik, Sprache und Kunst ging.

Bemerkenswert an der Biographie von Werner Bogula ist, dass er sich immer wieder in interdisziplinären Kontexten aufhält, wo neue Ideen reifen, die nicht sofort auf der Hand liegen. Selbst nennt er sich auch “einen großen Freund des Quereinstiegs”. Vom Studium her Sprachwissenschaftler, hat er sich aktuelle Fertigkeiten und Kenntnisse zu künstlicher Intelligenz mit Open Educational Resources im Selbststudium erarbeitet. Dabei war er nicht allein unterwegs, sondern hat andere Lernende aus vielen Ländern getroffen, die seinen Horizont erweitert haben. Videoporträt

Das folgende Video gibt einen Einblick in die Arbeit von Werner Bogula und stellt seine Interessens- und Forschungsschwerpunkte heraus.

Mein Weg zu KI

Hamburg Open Online University
  • 168 Hits
  • |
  • 9 Votes
  • |
  • 4 Beiträge

Eine Video- und Podcastreihe mit Akteur:innen aus der Hamburger Wirtschaft und Wissenschaft, die sich für Künstliche Intelligenz (KI) begeistern.

https://www.hoou.de/projects/mein-weg-zu-ki/preview

In jeder Video- und Podcastepisode gehen wir der Begeisterung auf den Grund, die unsere Gesprächspartner:innen für Künstliche Intelligenz (KI) haben. Wir wollen wissen: Was ist KI? Wie kann sie eingesetzt werden? Welche Chancen und Risiken birgt die Technologie?

Aber vor allem interessiert uns, welchen Lernprozess unsere Interviewpartner:innen durchlaufen haben. Welche Menschen haben sie inspiriert, welche Bücher waren der Schlüssel zum Verständnis der Materie, welche Quellen im Netz sind hilfreich, um sich dem Thema Künstliche Intelligenz zu nähern.

Das Projekt wird in Kooperation von HOOU, dem Artificial Intelligence Center Hamburg e.V., der TU Hamburg und dem Multimediakontor Hamburg (MMKH) entwickelt und umgesetzt.

Zu Mein Weg zu KI

Weitere Beiträge des Kanals

Ähnliche Beiträge