Projektvideo Gesellschaftlich relevante Erkrankungen

Gesellschaftlich relevante medizinische Erkrankungen umfassen solche, die laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine hohe persönliche und gesellschaftliche Krankheitslast verursachen. Die Krankheitslast wird in den sog. „Disability-Adjusted Life Years“ (DALY) ausgedrückt. Ein DALY bezeichnet ein „Behinderungsbereinigtes Lebensjahr“ und umfasst die durch vorzeitigen Tod verlorenen Lebensjahre und die mit Behinderung gelebten Lebensjahre. Je höher der Wert ist, desto niedriger die Lebensqualität. Gesellschaftlich relevante medizinische Erkrankungen sind dann entweder solche, bei denen man durch einen vorzeitigen Tod viele Lebensjahre verliert oder die Erkrankung viele Lebensjahre mit Behinderung verursacht. Hierbei wird allerdings nicht hinsichtlich der Häufigkeit einer Erkrankung differenziert, d.h. es existieren auch Erkrankungen, die zwar selten sind, aber viele DALYs zur Folge haben. Von der WHO werden regelmäßig sog. „Global Burden of Disease“ Studien durchgeführt. Diese messen die „Globale Last durch Erkrankungen“, berechnet in DALYs. Die Ergebnisse der letzten Studie dieser Art wurden im August 2015 publiziert und beschrieben die weltweite Krankheitslast durch 306 verschiedene medizinische Erkrankungen im Jahre 2013 (siehe Murray et al. 2015). In dem HOOU-Projekt „Video-basierte Webinars zu gesellschaftlich relevanten medizinischen Erkrankungen“ werden durch Experten des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf sechs DALY-relevante Erkrankungen erläutert. Die Webinars werden zunächst als WebCasts konzipiert, also ohne Interaktion mit dem User. Die Programmierung als Webinar erlaubt aber später auch den Einsatz als Webinar, d.h. im Sinne einer Webkonferenz mit möglichen Fragen des Zuschauers an den Experten.

HOOU

Hamburg Open Online University
  • 14620 Hits
  • |
  • 14 Votes
  • |
  • 189 Beiträge

Die Hamburg Open Online University (HOOU) steht für die Idee eines hochschulübergreifenden Online-Lernangebots mit akademischem Anspruch für Menschen mit Interesse an akademischer Bildung. Es sollen Lernszenarien ermöglicht werden, in denen neben den eigentlichen Inhalten die Lernenden selbst im Mittelpunkt stehen. Es ist geplant, konsequent freie Lernressourcen (Open Educational Resources, OER) bereit zu stellen und diese in sinnvolle didaktische Konzepte für das gemeinsame Online-Lernen und Blended Learning einzubetten. Für die HOOU wird eigens eine Online-Plattform entwickelt, die entsprechend der inhaltlichen und didaktischen Anforderungen weiter ausgebaut wird.

Die hier bereitgestellten Videos sollen einen Einblick in die zahlreichen HOOU-Content-Förderprojekte an den sechs öffentlichen Hamburger Hochschulen sowie in weitere Aktivitäten rund um die HOOU geben. Viel Spaß beim ansehen!

Zu HOOU

Weitere Beiträge des Kanals

Ähnliche Beiträge