Projektvideo Biotechnologische Produktionsverfahren für Alltagsprodukte

Was haben Zahnpasta, Kosmetik und Lebensmittel mit Bioverfahrenstechnik zu tun? Die Bioverfahrenstechnik besteht aus den Teildisziplinen der Biologie, Chemie und den technischen Ingenieurswissenschaften. Von Menschen, die in diesem Feld arbeiten bzw. arbeiten wollen, wird ein hohes Maß an Flexibilität gefordert. Sie müssen über den eigenen Tellerrand schauen, die Sprachen der anderen Teildisziplinen verstehen sowie die eigenen Kompetenzen und Fertigkeiten einschätzen können, um sich so in interdisziplinären Arbeitsgruppen an der richtigen Stelle einbringen zu können.

Mit unserem HOOU-Projekt möchten wir die mannigfaltigen Prozesse der Bioverfahrenstechnik mit dem Alltag der Menschen verknüpfen. Ob beispielsweise beim Kochen, Waschen, der kosmetischen Pflege oder Einnahme von Medikamenten, bioverfahrenstechnische Prozesse umgeben uns überall im alltäglichen Leben. Und doch wissen viele nur sehr wenig über diese Prozesse.

Unser Ziel ist es, komplexe Inhalte der Bioverfahrenstechnik anhand von einfach durchzuführenden und ungefährlichen Experimenten erfahrbar zu machen.

Je nach Vorwissen wird bei den unterschiedlichen Zielgruppen wie Schülern, Auszubildenden oder der interessierten Öffentlichkeit zunächst das Interesse für die Bioverfahrenstechnik geweckt. Wer bereits tiefer mit den Themen vertraut ist, wie Studierende, wissenschaftliche Mitarbeiter und angehende Doktorandinnen, arbeitet an einer wissenschaftlichen Auseinandersetzung und der eigenen Entwicklung von neuen Ideen und Herangehensweisen.

Einleitend werden Interviews mit Experten aus Universitäten und Unternehmen ihre Arbeitsgebiete aber auch Lebensläufe beleuchten, die die Vielseitigkeit der Bioverfahrenstechnik darstellen und berufliche Perspektiven aufzeigen. Von dort geht es an das eigene Nachvollziehen und Durchführen von Experimenten zuhause und an Arbeitsplätzen. Ergebnisse und Erkenntnisse werden in einem Blog für alle Teilnehmer dokumentiert und ausgetauscht und Studierende haben zusätzlich vor Ort die Möglichkeit zur Vertiefung in ihren Seminaren.

Für eine breite internationale und interdisziplinäre Zusammenarbeit, werden wir einen Großteil der Materialen auf englisch anbieten.

Ein Projekt von Prof. Dr. rer. nat. Andreas Liese und Dr. Paul Budenheim.

HOOU

Hamburg Open Online University
  • 16983 Hits
  • |
  • 14 Votes
  • |
  • 195 Beiträge

Die Hamburg Open Online University (HOOU) steht für die Idee eines hochschulübergreifenden Online-Lernangebots mit akademischem Anspruch für Menschen mit Interesse an akademischer Bildung. Es sollen Lernszenarien ermöglicht werden, in denen neben den eigentlichen Inhalten die Lernenden selbst im Mittelpunkt stehen. Es ist geplant, konsequent freie Lernressourcen (Open Educational Resources, OER) bereit zu stellen und diese in sinnvolle didaktische Konzepte für das gemeinsame Online-Lernen und Blended Learning einzubetten. Für die HOOU wird eigens eine Online-Plattform entwickelt, die entsprechend der inhaltlichen und didaktischen Anforderungen weiter ausgebaut wird.

Die hier bereitgestellten Videos sollen einen Einblick in die zahlreichen HOOU-Content-Förderprojekte an den sechs öffentlichen Hamburger Hochschulen sowie in weitere Aktivitäten rund um die HOOU geben. Viel Spaß beim ansehen!

Zu HOOU

Weitere Beiträge des Kanals

Ähnliche Beiträge