Wetter - Klima - Umwelt. Studium der Meteorologie

Das Zentrum für Meeres- und Klimaforschung (ZMK) dient der freien interdisziplinären Meeres–, Klima– und Umweltforschung. Es betreibt Grundlagen– und angewandte Forschung, insbesondere auf den Gebieten ::: der Wechselwirkung zwischen Ozean und Atmosphäre, ::: der Wechselwirkung zwischen Ozean und Geosphäre, ::: der aquatischen Ökosysteme, ::: des Zustandes und der Änderung der marinen und atmosphärischen Umwelt, ::: der sozio-ökonomischen Auswirkungen des globalen Wandels.

Zu einem der Studiengebiete am ZMK gehört die Meteorologie. In der Öffentlichkeit ist das Bild des Meteorologen geprägt durch die Wetterbeobachtung und –vorhersage. Die Meteorologie beschäftigt sich jedoch mit weit mehr Themen. Zum Arbeitsgebiet gehören dabei die Beobachtung (Messung), die Analyse der erhaltenen Daten und die theoretische Interpretation und Aufarbeitung sowie die Modellierung. Die gewonnenen Erkenntnisse sollen mit dazu beitragen, das System Erde besser zu verstehen und Folgen menschlicher Eingriffe abzuschätzen. Das Meteorologische Institut der Universität Hamburg gehört zu den größten und renommiertesten meteorologischen Forschungs– und Ausbildungsstätten Deutschlands. Das Institut entwickelt Modelle für Klima– und Umweltsimulationen von der globalen bis zur lokalen Skala. Das Institut betreibt Europas größten und modernsten Grenzschicht-Windkanal. Zusammen mit dem Max-Planck-Institut ist es führend in der Entwicklung bodengebundener Fernerkundungssysteme. Es hat Zugriff auf Forschungsschiffe und –flugzeuge und beteiligt sich an internationalen Groß-Experimenten in allen Teilen der Welt.

Das Studium der Meteorologie ist ein Studium der Physik mit spezieller Ausrichtung auf die Atmosphäre. Der Studiengang vermittelt grundlegende Kenntnisse in Mathematik, Physik und Datenverarbeitung. Er bereitet auf hochinteressante und aktuelle Tätigkeitsfelder (Meteorologie, Klima- und Umweltforschung) vor.

Der Vortragende, Prof. Dr. Michael Schatzmann, ist Leiter der Abteilung Technische Meteorologie an der Universität Hamburg und stellt am 27.04.10 den Studiengang vor.

Weitere Tipps/Materialien: ::: Podcast auf Lecture2go

::: Informationen für Studierende

An der Universität Hamburg werden im Rahmen der Vorlesungsreihe "Was wie wofür studieren?" Studienfächer der Universität Hamburg vorgestellt, um Berufsfindung und Studienfachentscheidung zu unterstützen.

Seit dem Wintersemester 2006/2007 werden die Vorträge aufgenommen und zusätzlich auf podcampus.de veröffentlicht.

Was wie wofür studieren?

Universität Hamburg
  • 667678 Hits
  • |
  • 3873 Votes
  • |
  • 159 Beiträge

Die Vorlesungsreihe Was wie wofür studieren? an der Universität Hamburg bietet Schülerinnen und Schülern der Mittel- und Oberstufe und anderen Studieninteressierten während der Vorlesungszeit die Möglichkeit, sich direkt vor Ort über die Inhalte verschiedener Studienfächer zu informieren.

Abwechselnd stellen dort Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen unterschiedlicher Fachrichtungen ihr Studienfach mit Fachinhalten, Forschungsbereichen, Studienstrukturen, Berufsfeldern und -aussichten vor, um so zur Berufsfindung und zur Studienfachentscheidung beizutragen. Die Teilnehmenden sind eingeladen, ihre Fragen zur jeweiligen Wissenschaft und zum Studiengang zu stellen.

Die Koordination der Veranstaltungsreihe übernimmt Dipl. Psychologin Amrei Scheller, zuständig für Schulkooperation und Juniorstudium an der Universität Hamburg.

::: „Was wie wofür studieren?“: www.uni-hamburg.de/wwwstudieren
::: „Was wie wofür studieren?“ bei Lecture2Go
::: Nützliche Informationen für Studieninteressierte: Orientierungsangebote der Universität Hamburg

Zu Was wie wofür studieren?

Weitere Beiträge des Kanals

Ähnliche Beiträge