Teile und herrsche – Wie Juristen denken

Juristinnen und Juristen werden überall gebraucht. In ihrer beruflichen Tätigkeit eint sie eine bestimmte Art des Denkens und eine spezielle Herangehensweise an Probleme: Sie nähern sich einem Problem über die Betrachtung und Einschätzung der unterschiedlichen Teilaspekte.

Im Vortrag „Teile und herrsche – Wie Juristen denken“ führt am 07.04.09 der Dozent Prof. Dr. Klatt das Denken der Rechtswissenschaft vor und erklärt, warum es so viele fasziniert. Außerdem erläutert er den Ablauf des Studiums der Rechtswissenschaft und die Vielfalt der juristischen Fächer.
Das Studium an der Universität Hamburg bietet viele Möglichkeiten zur Spezialisierung. Es ist praxisorientiert, mit internationaler und interdisziplinärer Ausrichtung. Die Berufsaussichten für Absolventinnen und Absolventen der Rechtswissenschaft sind äußerst vielfältig: Neben den klassischen Berufen Richterin, Staatsanwalt und Rechtsanwältin gibt es Karrieremöglichkeiten in Rechtsabteilungen von Banken und Versicherungen, in Wirtschaftsverbänden, im Diplomatischen Dienst oder in internationalen Organisationen.

Seit dem Wintersemester 2006/2007 werden an der Universität Hamburg die Vorträge im Rahmen der Vorlesungsreihe: „Was wie wofür studieren?“ als Podcast aufgenommen. Hier stellen sich verschiedene Studienfächer der Universität Hamburg vor, um eine Berufsorientierung an Interessierte zu vermitteln.

Der Referent, Prof. Dr. Matthias Klatt ist Juniorprofessor für Öffentliches Recht, Europarecht, Völkerrecht und Rechtsphilosophie am Seminar für Öffentliches Recht und Staatslehre der Universität Hamburg.

PDF-Folie und Vodcast zum Vortrag

Weitere Informationen: www.jura.uni-hamburg.de

Produktion: Universität Hamburg, Vorlesungsreihe "Was wie wofür studieren?"

Was wie wofür studieren?

Universität Hamburg
  • 666536 Hits
  • |
  • 3873 Votes
  • |
  • 159 Beiträge

Die Vorlesungsreihe Was wie wofür studieren? an der Universität Hamburg bietet Schülerinnen und Schülern der Mittel- und Oberstufe und anderen Studieninteressierten während der Vorlesungszeit die Möglichkeit, sich direkt vor Ort über die Inhalte verschiedener Studienfächer zu informieren.

Abwechselnd stellen dort Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen unterschiedlicher Fachrichtungen ihr Studienfach mit Fachinhalten, Forschungsbereichen, Studienstrukturen, Berufsfeldern und -aussichten vor, um so zur Berufsfindung und zur Studienfachentscheidung beizutragen. Die Teilnehmenden sind eingeladen, ihre Fragen zur jeweiligen Wissenschaft und zum Studiengang zu stellen.

Die Koordination der Veranstaltungsreihe übernimmt Dipl. Psychologin Amrei Scheller, zuständig für Schulkooperation und Juniorstudium an der Universität Hamburg.

::: „Was wie wofür studieren?“: www.uni-hamburg.de/wwwstudieren
::: „Was wie wofür studieren?“ bei Lecture2Go
::: Nützliche Informationen für Studieninteressierte: Orientierungsangebote der Universität Hamburg

Zu Was wie wofür studieren?

Weitere Beiträge des Kanals

Ähnliche Beiträge