Wilmas Tutorials: Gruppendiskussion

Das Tutorial führt Studierende in die Gruppendiskussion als Methode der empirischen Sozialforschung ein. Dabei wird anhand eines Fallbeispiels das Vorgehen geschildert. Auslöser war die Frage von Studierenden, wie sie denn eine Entscheidung für eine Forschungsmethode treffen sollen. Kurze, prägnante und öffentlich zugängliche Informationen gibt es hier kaum. Hauptperson ist die Studentin Wilma, die als Avatar durch die Reihe Wilmas Tutorials führt. Ziel der Reihe ist es, sowohl Forschungsmethoden als auch Studien-, Lern- und Arbeitstechniken anhand von Beispielen und möglichst anschaulich vorzustellen. Die Tutorials werden nicht nur von Lehrenden produziert, sondern auch von Studierenden, funktionieren also nach dem Peer-Learning-Prinzip. Die Tutorials sollen vielseitig verwendbar und leicht erreichbar sein. Deswegen sind sie über YouTube im Kanal Wilmas Tutorials erreichbar. Außerdem werden sie im Medienbildungs-Blog der Hochschule Fulda verlinkt. Dort ist auch jeweils das Skript hinterlegt, so dass es ergänzend auch schriftliche Informationen gibt: http://medienbildung.hypotheses.org/category/tutorials/wilmas-tutorials . Darüber hinaus ist Wilma auch auf Twitter (@WilmasTutorials) zu finden - Follower werden über jedes neue Video informiert.

Dieser Beitrag ist eine Einreichung zum podcampus-Wettbewerb 2014.

podcampus Wettbewerb 2014

Multimedia Kontor Hamburg GmbH
  • 27261 Hits
  • |
  • 1292 Votes
  • |
  • 8 Beiträge

ein iPad für den besten Videopodcast!

Das Multimedia Kontor Hamburg sucht wieder den besten Videopodcast aus Hochschule, Wissenschaft und Forschung. Gemeint sind echte Podcasts, die die Möglichkeiten des Mediums ausschöpfen: zum Beispiel Magazinsendungen aus Wissenschaft und Forschung, Lehrfilme, Experteninterviews oder Screencasts. Die in diesem Jahr eingereichten Wettbewerbsbeiträge wurden an dieser Stelle veröffentlicht und werden so einem breiten Publikum bekannt gemacht. Die Auswahl des besten Beitrags erfolgt über eine Kombination aus Online-Voting und Fachjury-Urteil.

Wir haben in diesem Jahr eine relativ geringe Wettbewerbsbeteiligung und freuen uns umso mehr über die hohe Qualität der Beiträge. Da die Zahl der Einreichungen unter zehn Beiträgen liegt, wird es keine Vorauswahl der Top 10 geben und alle Beiträge werden der Jury zur Bewertung vorgelegt. Dennoch behält das Online-Voting auch weiterhin seine Relevanz, denn in der Ermittlung des besten Podcasts fließen sowohl die Online-Bewertungen, als auch das Jury-Votum ein.

Stimmen aus dem Online-Voting der Besucher von podcampus werden per 30. September, 23:59 Uhr ausgewertet. Die zu diesem Zeitpunkt im Online-Voting festgestellte Bewertung wird der Jury übergeben, die daraus den Gewinner auswählt.

Die Jurymitglieder

werden den besten Podcast nach den folgenden Kriterien ermitteln:

  • Content: fachlich-inhaltliche Originalität und Qualität
  • Didaktische Qualität
  • Dramaturgie (Aufbau, Struktur)
  • Technische/optische/akustische Qualität

Die Benachrichtigung der Gewinner erfolgt am 15. Oktober. Wir bitten um Verständnis, dass ausschließlich der Gewinner/die Gewinnerin über das Ergebnis unterrichtet wird, denn das Ergebnis soll erst bei der Preisverleihung offiziell verkündet werden.

Die Preisverleihung wird in diesem Jahr voraussichtlich am Freitag, 21.11. im Rahmen des Konferenzprogramms der Campus Innovation:http://www.campus-innovation.de stattfinden.

Kontakt Helga Bechmann Multimedia Kontor Hamburg, Saarlandstraße 30, 22303 Hamburg h.bechmann@mmkh.de:mailto:h.bechmann@mmkh.de, Tel. 040-303 85 79-14

Zu podcampus Wettbewerb 2014

Weitere Beiträge des Kanals

Ähnliche Beiträge