Mathematik + Wirtschaft = Wirtschaftsmathematik

Mathematik ist die Querschnittswissenschaft unserer Zeit; in ihr wird die Theorie komplexer Systeme und Strukturen entwickelt. Ihre Studierenden lernen systematisches Denken und Entscheiden. Wirtschaft, Unternehmen, Verbände könnten ohne mathematische Methoden gar nicht existieren.

Wichtige Voraussetzungen für Wirtschaftsmathematik sind vor allem Interesse an Mathematik und Wirtschaft, analytisches und logischen Denken sowie Teamarbeit.

Und die beruflichen Perspektiven für die Absolventen sind hervorragend. Als Wirtschaftsmathematiker arbeitet man später z.B. in der: Finanzwirtschaft, Systemanalyse, Statistik, Versicherungswirtschaft, Forschung und Entwicklung, Demographie, Systemprogrammierung, im Journalismus oder anderen Medien.

Der Referent am 25.11.08, Dr. Hans Daduna ist Professor für Mathematische Statistik und Stochastische Prozesse am Department Mathematik der Universität Hamburg.

PDF-Folie und Vodcast zum Vortrag

Seit dem Wintersemester 2006/2007 werden an der Universität Hamburg die Vorträge im Rahmen der Vorlesungsreihe "Was wie wofür studieren?" als Podcast fortgesetzt. Hier stellen sich verschiedene Studienfächer der Universität Hamburg vor, um eine Berufsorientierung an Interessierte zu vermitteln.

Produktion: Multimedia Kontor Hamburg

Was wie wofür studieren?

Universität Hamburg
  • 666986 Hits
  • |
  • 3873 Votes
  • |
  • 159 Beiträge

Die Vorlesungsreihe Was wie wofür studieren? an der Universität Hamburg bietet Schülerinnen und Schülern der Mittel- und Oberstufe und anderen Studieninteressierten während der Vorlesungszeit die Möglichkeit, sich direkt vor Ort über die Inhalte verschiedener Studienfächer zu informieren.

Abwechselnd stellen dort Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen unterschiedlicher Fachrichtungen ihr Studienfach mit Fachinhalten, Forschungsbereichen, Studienstrukturen, Berufsfeldern und -aussichten vor, um so zur Berufsfindung und zur Studienfachentscheidung beizutragen. Die Teilnehmenden sind eingeladen, ihre Fragen zur jeweiligen Wissenschaft und zum Studiengang zu stellen.

Die Koordination der Veranstaltungsreihe übernimmt Dipl. Psychologin Amrei Scheller, zuständig für Schulkooperation und Juniorstudium an der Universität Hamburg.

::: „Was wie wofür studieren?“: www.uni-hamburg.de/wwwstudieren
::: „Was wie wofür studieren?“ bei Lecture2Go
::: Nützliche Informationen für Studieninteressierte: Orientierungsangebote der Universität Hamburg

Zu Was wie wofür studieren?

Weitere Beiträge des Kanals

Ähnliche Beiträge