Hispanistik und Lateinamerika-Studien: Wie man sich sprachlich, räumlich und disziplinär breit aufstellen kann

Die Hispanistik und die Lateinamerika-Studien gehören zwar zur Lehreinheit Romanistik des Fachbereichs Sprache, Literatur, Medien; während zu den Gegenständen der Hispanistik die spanische Sprache und ihre Varietäten, spanischsprachige literarische Texte, Filme, Fernsehen, Radio sowie Online-Medien und Videospiele gehören, beschäftigen sich die Studierenden der Lateinamerika-Studien zusätzlich noch aus interdisziplinärer Perspektive mit aktuellen Fragestellungen zu kulturellen, sozialen und politischen Prozessen sowie zu Geschichte und ethnischer Vielfalt, um sich auf der Grundlage von zwei Sprachen (Spanisch und Portugiesisch) eine regionalspezifische Expertise zu erarbeiten. Die Ausbildung in den 11 Studiengängen der Hispanistik wird durch drei Säulen getragen: die Literatur- und Medienwissenschaft, die Linguistik und die Sprachpraxis. Das Angebot in den beiden Studiengängen der Lateinamerika-Studien speisen die folgenden Disziplinen: Geschichtswissenschaft, Politikwissenschaft, Soziologie, Literatur- und Medienwissenschaft, Linguistik, Ethnologie, Mesoamerikanistik und Geographie. Um die Entscheidung für einen Studiengang mit dieser fremdsprachlichen Basis zu erleichtern, werden die jeweiligen Studieninhalte anhand praktischer Beispiele erläutert.

Prof. Dr. Inke Gunia und Dr. Gilberto Rescher arbeiten am Institut für Romanistik der Universität Hamburg.


Beratungsmöglichkeiten für Studieninteressierte: www.uni-hamburg.de/orientierung Allgemeine Informationsblätter zu verschiedenen Studiengängen, zur Bewerbung und zu vielen weiteren Orientierungshilfen für das Studium gibt es hier: www.verwaltung.uni-hamburg.de/campuscenter/download/merkblaetter Unter: "Was wie wofür studieren?" werden weitere Fachbereiche und Studienfächer der Universität Hamburg vorgestellt, um Berufsfindung und Studienfachentscheidung zu unterstützen.

Was wie wofür studieren?

Universität Hamburg
  • 667630 Hits
  • |
  • 3873 Votes
  • |
  • 159 Beiträge

Die Vorlesungsreihe Was wie wofür studieren? an der Universität Hamburg bietet Schülerinnen und Schülern der Mittel- und Oberstufe und anderen Studieninteressierten während der Vorlesungszeit die Möglichkeit, sich direkt vor Ort über die Inhalte verschiedener Studienfächer zu informieren.

Abwechselnd stellen dort Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen unterschiedlicher Fachrichtungen ihr Studienfach mit Fachinhalten, Forschungsbereichen, Studienstrukturen, Berufsfeldern und -aussichten vor, um so zur Berufsfindung und zur Studienfachentscheidung beizutragen. Die Teilnehmenden sind eingeladen, ihre Fragen zur jeweiligen Wissenschaft und zum Studiengang zu stellen.

Die Koordination der Veranstaltungsreihe übernimmt Dipl. Psychologin Amrei Scheller, zuständig für Schulkooperation und Juniorstudium an der Universität Hamburg.

::: „Was wie wofür studieren?“: www.uni-hamburg.de/wwwstudieren
::: „Was wie wofür studieren?“ bei Lecture2Go
::: Nützliche Informationen für Studieninteressierte: Orientierungsangebote der Universität Hamburg

Zu Was wie wofür studieren?

Weitere Beiträge des Kanals

Ähnliche Beiträge