Bachelor Nanowissenschaften – Hamburg setzt Maßstäbe

Ab Wintersemester 2009/10 bietet die Universität Hamburg einen völlig neuen Studiengang in ausgewiesenen Zukunftsthemen des 21. Jahrhunderts an, den Nanowissenschaften und der Nanotechnologie.

Hierbei handelt es sich um einen interdisziplinären Studiengang mit wesentlichen Beiträgen aus der Chemie, Physik, Informatik und Biochemie. Die Universität setzt damit ihre internationale Spitzenposition in der Forschung zu diesem Thema nun auch in ein entsprechendes Lehrangebot um. Den Studierenden wird sowohl ein solides Grundwissen in den entsprechenden "klassischen" naturwissenschaftlichen Fächern vermittelt als auch frühzeitig gezeigt, dass interdisziplinäres Forschen nötig ist, um Zukunftsprobleme in den Bereichen Gesundheit, Mobilität, Energie sowie Information und Kommunikation zu lösen.

Der am 28.04.09 Vortragende, Prof. Dr. Horst Weller ist Professor am Institut für Physikalische Chemie in Hamburg, im Centrum für Angewandte Nanotechnologie (CAN) und im Interdisciplinären Nanowissenschaftscentrum Hamburg (INCH).

Vodcast zum Vortrag

Weitere Informationen: www.nano.uni-hamburg.de

Seit dem Wintersemester 2006/2007 werden an der Universität Hamburg die Vorträge im Rahmen der Vorlesungsreihe „Was wie wofür studieren?“ als Podcast aufgenommen. Hier werden verschiedene Studienfächer der Universität Hamburg vorgestellt, um Berufsfindung und Studienfachentscheidung zu unterstützen.

Was wie wofür studieren?

Universität Hamburg
  • 667680 Hits
  • |
  • 3873 Votes
  • |
  • 159 Beiträge

Die Vorlesungsreihe Was wie wofür studieren? an der Universität Hamburg bietet Schülerinnen und Schülern der Mittel- und Oberstufe und anderen Studieninteressierten während der Vorlesungszeit die Möglichkeit, sich direkt vor Ort über die Inhalte verschiedener Studienfächer zu informieren.

Abwechselnd stellen dort Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen unterschiedlicher Fachrichtungen ihr Studienfach mit Fachinhalten, Forschungsbereichen, Studienstrukturen, Berufsfeldern und -aussichten vor, um so zur Berufsfindung und zur Studienfachentscheidung beizutragen. Die Teilnehmenden sind eingeladen, ihre Fragen zur jeweiligen Wissenschaft und zum Studiengang zu stellen.

Die Koordination der Veranstaltungsreihe übernimmt Dipl. Psychologin Amrei Scheller, zuständig für Schulkooperation und Juniorstudium an der Universität Hamburg.

::: „Was wie wofür studieren?“: www.uni-hamburg.de/wwwstudieren
::: „Was wie wofür studieren?“ bei Lecture2Go
::: Nützliche Informationen für Studieninteressierte: Orientierungsangebote der Universität Hamburg

Zu Was wie wofür studieren?

Weitere Beiträge des Kanals

Ähnliche Beiträge