Wirtschaftsingenieure - gefragte Mittler zweier Welten

Der Hochschulübergreifende Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (HWI) wird von zwei Hochschulen (Universität Hamburg und Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg) getragen. Dabei ist Universität Hamburg verantwortlich für den wirtschaftwissenschaftlichen Teil des Studiums, die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg für die natur- und ingenieurwissenschaftlichen Lehrinhalte. In den Integrationsgebieten wirken beide Hochschulen zusammen. Das Ziel ist es dabei, den Studierenden das Beste aus den zwei Hochschulwelten zur Verfügung zu stellen.

Die Ausbildung in den Integrationsgebieten, wie z. B. Grundlagen der Wirtschaftsinformatik, soll in besonderer Weise dazu beitragen, die Ingenieurwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften im Studium zu verbinden und die Studierenden für eine berufliche Tätigkeit im Verflechtungsbereich von Technik und Ökonomie vorzubereiten.
Das berufliche Tätigkeitsfeld der Wirtschaftsingenieurinnen und -ingenieure ist nach dem Studium außerordentlich breit gefächert, es reicht von der ingenieurwissenschaftlichen Konstruktion und technischen Qualitätssicherung bis zum Controlling und Marketing.

Seit dem Wintersemester 2006/2007 werden an der Universität Hamburg die Vorträge im Rahmen der Vorlesungsreihe "Was wie wofür studieren?" als Podcasts fortgesetzt. Hier stellen sich verschiedene Studienfächer der Universität Hamburg vor, um eine Berufsorientierung an Interessierte zu vermitteln.

Referenten des Vortrags am 11.12.07:
Prof. Dr. Hartmut Stadtler, Universitätsprofessor in Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Logistik, Verkehr und Produktion an der Universität Hamburg am Institut für Logistik und Transport

Prof. Dr. rer. pol. Gerd Bornmüller, Professor für Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg

Vortrag als PDF

Aufnahme & Postproduktion: Kamilla Nowicki

Was wie wofür studieren?

Universität Hamburg
  • 667009 Hits
  • |
  • 3873 Votes
  • |
  • 159 Beiträge

Die Vorlesungsreihe Was wie wofür studieren? an der Universität Hamburg bietet Schülerinnen und Schülern der Mittel- und Oberstufe und anderen Studieninteressierten während der Vorlesungszeit die Möglichkeit, sich direkt vor Ort über die Inhalte verschiedener Studienfächer zu informieren.

Abwechselnd stellen dort Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen unterschiedlicher Fachrichtungen ihr Studienfach mit Fachinhalten, Forschungsbereichen, Studienstrukturen, Berufsfeldern und -aussichten vor, um so zur Berufsfindung und zur Studienfachentscheidung beizutragen. Die Teilnehmenden sind eingeladen, ihre Fragen zur jeweiligen Wissenschaft und zum Studiengang zu stellen.

Die Koordination der Veranstaltungsreihe übernimmt Dipl. Psychologin Amrei Scheller, zuständig für Schulkooperation und Juniorstudium an der Universität Hamburg.

::: „Was wie wofür studieren?“: www.uni-hamburg.de/wwwstudieren
::: „Was wie wofür studieren?“ bei Lecture2Go
::: Nützliche Informationen für Studieninteressierte: Orientierungsangebote der Universität Hamburg

Zu Was wie wofür studieren?

Weitere Beiträge des Kanals

Ähnliche Beiträge