Licht und Materie - Protagonisten der Hamburger Physik

Das Physik-Studium an der Universität Hamburg setzt sich das Ziel, mit seiner Lehre und Forschung gewichtige und bleibende Beiträge zur Wissenschaft auf höchstem internationalem Standard zu leisten. Dadurch sollen gleichzeitig Grundlagen für künftige technologische Entwicklungen und zur nachhaltigen und ressourcenschonenden Weiterentwicklung unserer Wirtschaft gelegt sowie der wissenschaftliche Nachwuchs gefördert werden. Grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung haben hierbei den gleichen Stellenwert.

Die Studierenden sollen befähigt werden, komplexe Probleme zu analysieren und kreativ zu lösen. Neben einer soliden Grundausbildung bieten die eng mit der Forschung verzahnten Studiengänge des Fachbereichs den Studierenden Schlüsselqualifikationen auf höchstem Niveau in modernen Schwerpunkten.

Der Fachbereich Physik kooperiert mit verschiedenen Fachbereichen der Universität Hamburg (insbesondere Biologie, Chemie, Geowissenschaften, Informatik, Mathematik und Medizin), mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen und mit der Industrie der norddeutschen Region, des Bundes, Europas und der Welt.

Physik-Absolventen sind auf dem Arbeitsmarkt sehr begehrt und werden z.B. in der Forschung, Beratung, im Management, Vertrieb, Patentwesen oder Finanzwesen gebraucht.
Die Absolventen kommen später z.B. in Kulturinstitutionen, bei Wirtschaftsunternehmen, in der Entwicklungshilfe oder im Journalismus unter.

Referentin des Vortrags am 01.07.2008: Prof. Dr. Daniela Pfannkuche, Professorin am Department Physik der Universität Hamburg

Vortrag als PDF

Seit dem Wintersemester 2006/2007 werden an der Universität Hamburg die Vorträge im Rahmen der Vorlesungsreihe "Was wie wofür studieren?" als Podcast fortgesetzt. Hier stellen sich verschiedene Studienfächer der Universität Hamburg vor, um eine Berufsorientierung an Interessierte zu vermitteln.

Was wie wofür studieren?

Universität Hamburg
  • 666575 Hits
  • |
  • 3873 Votes
  • |
  • 159 Beiträge

Die Vorlesungsreihe Was wie wofür studieren? an der Universität Hamburg bietet Schülerinnen und Schülern der Mittel- und Oberstufe und anderen Studieninteressierten während der Vorlesungszeit die Möglichkeit, sich direkt vor Ort über die Inhalte verschiedener Studienfächer zu informieren.

Abwechselnd stellen dort Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen unterschiedlicher Fachrichtungen ihr Studienfach mit Fachinhalten, Forschungsbereichen, Studienstrukturen, Berufsfeldern und -aussichten vor, um so zur Berufsfindung und zur Studienfachentscheidung beizutragen. Die Teilnehmenden sind eingeladen, ihre Fragen zur jeweiligen Wissenschaft und zum Studiengang zu stellen.

Die Koordination der Veranstaltungsreihe übernimmt Dipl. Psychologin Amrei Scheller, zuständig für Schulkooperation und Juniorstudium an der Universität Hamburg.

::: „Was wie wofür studieren?“: www.uni-hamburg.de/wwwstudieren
::: „Was wie wofür studieren?“ bei Lecture2Go
::: Nützliche Informationen für Studieninteressierte: Orientierungsangebote der Universität Hamburg

Zu Was wie wofür studieren?

Weitere Beiträge des Kanals

Ähnliche Beiträge