Von Mailand über Madrid nach Montreal oder: Warum man Romanistik studieren sollte?

Das Studienfach Romanistik ist zwar eine deutsche Erfindung, sprengt aber alle nationalen Grenzen. Das Studium umfasst alle romanischen Sprachen, ihrer Literatur und Kulturen, also das Französische, Spanische, Italienische, Portugiesische, Katalanische, Rumänische - ganz zu schwiegen, von den vielen kleineren romanischen Sprachen.

Dabei beschränkt sie sich nicht nur auf Europa, sondern hat auch die romanischsprachigen Länder und Kulturen in Nord- und Südamerika, Asien und Afrika im Blick.

Als Romanist bzw. Romanistin hat man nach dem Studium diverse berufliche Möglichkeiten z.B. im Journalismus, in den Verlagen, an Romanistik-Instituten, in der Weiterbildung oder in der Wissenschaft.

Der Referent am 18.11.08, Dr. Marc Föcking ist Professor für italienische und französische Literaturwissenschaft am Institut für Romanistik der Universität Hamburg.

Seit dem Wintersemester 2006/2007 werden an der Universität Hamburg die Vorträge im Rahmen der Vorlesungsreihe "Was wie wofür studieren?" als Podcast fortgesetzt. Hier stellen sich verschiedene Studienfächer der Universität Hamburg vor, um eine Berufsorientierung an Interessierte zu vermitteln.

Produktion: Multimedia Kontor Hamburg

Was wie wofür studieren?

Universität Hamburg
  • 667678 Hits
  • |
  • 3873 Votes
  • |
  • 159 Beiträge

Die Vorlesungsreihe Was wie wofür studieren? an der Universität Hamburg bietet Schülerinnen und Schülern der Mittel- und Oberstufe und anderen Studieninteressierten während der Vorlesungszeit die Möglichkeit, sich direkt vor Ort über die Inhalte verschiedener Studienfächer zu informieren.

Abwechselnd stellen dort Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen unterschiedlicher Fachrichtungen ihr Studienfach mit Fachinhalten, Forschungsbereichen, Studienstrukturen, Berufsfeldern und -aussichten vor, um so zur Berufsfindung und zur Studienfachentscheidung beizutragen. Die Teilnehmenden sind eingeladen, ihre Fragen zur jeweiligen Wissenschaft und zum Studiengang zu stellen.

Die Koordination der Veranstaltungsreihe übernimmt Dipl. Psychologin Amrei Scheller, zuständig für Schulkooperation und Juniorstudium an der Universität Hamburg.

::: „Was wie wofür studieren?“: www.uni-hamburg.de/wwwstudieren
::: „Was wie wofür studieren?“ bei Lecture2Go
::: Nützliche Informationen für Studieninteressierte: Orientierungsangebote der Universität Hamburg

Zu Was wie wofür studieren?

Weitere Beiträge des Kanals

Ähnliche Beiträge