Gene – Organismen – Ökosysteme: Das Leben erforschen im Biologiestudium

Die Biologie entwickelt sich in unserer Zeit dynamisch weiter und bestimmt unser Weltverständnis mehr und mehr. Die molekulare Biologie dringt in den Alltag ein, ohne dass wir es immer bemerken: Neue Arzneimittel, Viren, Gentests, veränderte Nahrungsmittel, pränatale Untersuchungen. Aber auch die Ökologie und Biodiversität spielen bei den globalen Veränderungen eine entscheidende Rolle. Die Neurobiologie ermöglicht den Einblick in Gehirn und Denken. Die Soziobiologie wirft ein neues Licht auf Psyche und Gesellschaft.

Das Bachelorstudium Biologie ermöglicht in Hamburg einen Einstieg in all diese und noch mehr Bereiche. Es eröffnet den Zugang zu aktuellen Forschungsgebieten und in moderne Berufsbereiche.

Der am 10.11.09 Vortragende, Dr. Henry Tiemann, arbeitet am Zoologischen Institut der Universität Hamburg und erzählt aus seinem Arbeitsgebiet, der Tiefseebiologie und interdisziplinärer Forschungsarbeit.

PDF-Folie zum Vortrag

Weitere Informationen:
::: Bachelor of Science - Studiengänge im Department Biologie

Seit dem Wintersemester 2006/2007 werden an der Universität Hamburg die Vorträge im Rahmen der Vorlesungsreihe „Was wie wofür studieren?“ als Podcast aufgenommen. Hier werden verschiedene Studienfächer der Universität Hamburg vorgestellt, um Berufsfindung und Studienfachentscheidung zu unterstützen.

Was wie wofür studieren?

Universität Hamburg
  • 667683 Hits
  • |
  • 3873 Votes
  • |
  • 159 Beiträge

Die Vorlesungsreihe Was wie wofür studieren? an der Universität Hamburg bietet Schülerinnen und Schülern der Mittel- und Oberstufe und anderen Studieninteressierten während der Vorlesungszeit die Möglichkeit, sich direkt vor Ort über die Inhalte verschiedener Studienfächer zu informieren.

Abwechselnd stellen dort Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen unterschiedlicher Fachrichtungen ihr Studienfach mit Fachinhalten, Forschungsbereichen, Studienstrukturen, Berufsfeldern und -aussichten vor, um so zur Berufsfindung und zur Studienfachentscheidung beizutragen. Die Teilnehmenden sind eingeladen, ihre Fragen zur jeweiligen Wissenschaft und zum Studiengang zu stellen.

Die Koordination der Veranstaltungsreihe übernimmt Dipl. Psychologin Amrei Scheller, zuständig für Schulkooperation und Juniorstudium an der Universität Hamburg.

::: „Was wie wofür studieren?“: www.uni-hamburg.de/wwwstudieren
::: „Was wie wofür studieren?“ bei Lecture2Go
::: Nützliche Informationen für Studieninteressierte: Orientierungsangebote der Universität Hamburg

Zu Was wie wofür studieren?

Weitere Beiträge des Kanals

Ähnliche Beiträge