Was studiert man im Bachelor Sprachen und Kulturen Südostasiens?

Südostasien in seiner Vielfalt wahrzunehmen und zu verstehen ist Ziel des Studiengangs Sprachen und Kulturen Südostasiens. Hier werden den Studierenden theoretische und praktische Kenntnisse in einer südostasiatischen Sprache vermittelt: Indonesisch, Thai oder Vietnamesisch. Zudem erwerben die Studierenden Wissen in den Bereichen Geschichte, Landeskunde und Literaturen Südostasiens.

Am Asien-Afrika-Institut kann man vierjährige internationale Bachelor- und Master-Studiengänge absolvieren. Die am Asien-Afrika-Institut tätigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erforschen in diversen Projekten den geografischen Raum von Westafrika bis Indonesien in Geschichte und Gegenwart - Sprachen und Kulturen, Gesellschaft und Wirtschaft.

Die Vortragende, Juniorprof. Dr. Monika Arnez, ist am Asien-Afrika-Institut für Austronesistik an der Universität Hamburg tätig. Sie stellt am 22.06.10 den Studiengang vor.

Weitere Tipps/Materialien: ::: Informationen für Studieninteressierte

::: Audio & PDF auf Lecture2go zum Vortrag

An der Universität Hamburg werden im Rahmen der Vorlesungsreihe „Was wie wofür studieren? Studienfächer der http://www.uni-hamburg.de/target=_blank">Universität Hamburg vorgestellt, um Berufsfindung und Studienfachentscheidung zu unterstützen.

Seit dem Wintersemester 2006/2007 werden die Vorträge aufgenommen und zusätzlich auf podcampus.de veröffentlicht.

Was wie wofür studieren?

Universität Hamburg
  • 667678 Hits
  • |
  • 3873 Votes
  • |
  • 159 Beiträge

Die Vorlesungsreihe Was wie wofür studieren? an der Universität Hamburg bietet Schülerinnen und Schülern der Mittel- und Oberstufe und anderen Studieninteressierten während der Vorlesungszeit die Möglichkeit, sich direkt vor Ort über die Inhalte verschiedener Studienfächer zu informieren.

Abwechselnd stellen dort Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen unterschiedlicher Fachrichtungen ihr Studienfach mit Fachinhalten, Forschungsbereichen, Studienstrukturen, Berufsfeldern und -aussichten vor, um so zur Berufsfindung und zur Studienfachentscheidung beizutragen. Die Teilnehmenden sind eingeladen, ihre Fragen zur jeweiligen Wissenschaft und zum Studiengang zu stellen.

Die Koordination der Veranstaltungsreihe übernimmt Dipl. Psychologin Amrei Scheller, zuständig für Schulkooperation und Juniorstudium an der Universität Hamburg.

::: „Was wie wofür studieren?“: www.uni-hamburg.de/wwwstudieren
::: „Was wie wofür studieren?“ bei Lecture2Go
::: Nützliche Informationen für Studieninteressierte: Orientierungsangebote der Universität Hamburg

Zu Was wie wofür studieren?

Weitere Beiträge des Kanals

Ähnliche Beiträge